18:35 19 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Drama im Calais-Dschungel: Migranten greifen Journalisten mit Messer an - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    19897
    Abonnieren

    Es ist ein schockierender Moment gewesen, als zwei Journalisten, die einen Film über die Schwierigkeiten des Migrantenlebens in einem Zeltlager im nordfranzösischen Calais drehten, von mit einem großen Messer und Pfefferspray bewaffneten Flüchtlingen angegriffen wurden. Dies berichtet die britische Zeitung The Daily Mail.

    Die niederländische Regisseurin Maaike Engels machte mit ihrem Kollege Teun Voeten Aufnahmen für den Film „Calais: Willkommen im Dschungel“, als jener von drei jungen Männern, die seine Kamera stehlen wollten, angegriffen und auf ein Zelt gestoßen wurde. 

    Maaike Engels drehte weiter und versuchte gleichzeitig, die Angreifer wegzujagen, indem sie einen, der sie mit einem Messer bedrohte, wegstieß. Wenig später mussten die Angreifer fliehen, da sie durch andere Migranten mit Steinen beworfen wurden.

    „In jeder Gemeinde guter Menschen gibt es immer ein Paar Ar***löcher. Der ‚Dschungel‘ ist hier keine Ausnahme“, schrieb die Regisseurin Engels nach dem Vorfall auf ihrer Facebook-Seite. „Aber ich glaube, dass ein Leben in derartig kläglichen Bedingungen weniger kreative, intelligente und ambitionierte Migranten sehr wahrscheinlich in Kriminelle verwandeln kann, da sie kein besseres Ziel vor Augen haben“, so weiter.

    Auf Youtube veröffentlichte die Regisseurin aus den Niederlanden zudem das entsprechende Videomaterial und schrieb dazu: „Wir wurden durch drei mit einem Messer und Pfefferspray bewaffnete Migranten angegriffen. Zum Glück ist nichts passiert und einige andere Zuwanderer aus dem Zeltlager in Calais retteten uns“.

    Als der Photograph Voeten das Video auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte, sei er sehr negativ durch die Aufforderung überrascht worden, das Video zu entfernen. Ein User schrieb ihm: „Sie tun sich keinen Gefallen, wenn sie es (das Video – d. Red.) ins Netz stellen. Ich glaube, dass sie nicht dafür nach Calais gekommen sind“.

    Inzwischen ordnete die Stadtverwaltung des nordfranzösischen Calais an, das illegale Zeltlager zu räumen. Die Verantwortlichen riefen die Bewohner am Montag dazu auf, in extra eingerichtete Wohncontainer umzuziehen. Cafés und Restaurants auf dem Gelände der illegalen Unterkunft wurden geschlossen. Zudem schickte die Landesregierung schwere Maschinen, um das widerrechtlich aufgebaute Lager abzureißen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Flüchtlingskrise: Heftige Krawalle in Calais versetzen die Stadt in Kriegsatmosphäre
    Nach den Kölner Übergiffen: Migranten droht Ausweisung
    Kriminalstatistik 2015: Straffälligkeit von Migranten gestiegen
    Sex-Übergriffe durch Migranten: Dänische Kommune findet Lösung
    Tags:
    Angriff, Messerattacken, Migranten, Journalisten, Calais, Frankreich