SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    452
    Abonnieren

    Bei einem Angriff auf einen Kontrollposten in der Stadt Al-Arisch im Norden der Sinai-Halbinsel sind in der Nacht auf Donnerstag fünf Polizisten getötet worden, wie die ägyptische Zeitung „Al-Yaum Al-Sabia“ mit Verweis auf eine Quelle der Sicherheitsbehörden mitteilte.

    Unter den Toten seien drei Polizeioffiziere, heißt es. Außerdem sollen mehr als zehn Zivilisten Schussverletzungen erlitten haben. 

    Zu der Attacke bekannte sich die Gruppierung „Wilajat Sana“, die sich als Ableger der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) auf der Sinai-Halbinsel vesteht.  

    Im Norden der Sinai-Halbinsel, wo mehrere extremistische Gruppierungen agieren, sind die ägyptischen Sicherheitskräfte seit mehr als zwei Jahren im Anti-Terror-Einsatz. In diesem Zeitraum sind bereits Hunderte Polizisten und Soldaten den Terroristen zum Opfer gefallen oder verletzt worden. Vertreter der Rechtsschutzorgane werden in der Region praktisch jeden Tag von Extremisten überfallen.   

    l-Arisch ist die Hauptstadt der Provinz Nord-Sinai. Die Stadt liegt 100 Kilometer von dem Absturzort der am 31. Oktober verunglückten russischen Passagiermaschine Airbus A321 entfernt. 

    Zum Thema:

    Zwei Explosionen neben Hotel auf Sinai – drei Tote
    Anschlag auf Sinai: Selbstmordattentäter sprengt sich im Auto - Medien
    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Tags:
    Angriff, Opfer, Airbus A321, Wilajat Sana, Al-Yaum Al-Sabia, Terrormiliz Daesh, Sinai-Halbinsel, Ägypten