13:56 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2188
    Abonnieren

    Das britische Innenministerium hat einen neuen Sprachtest für Flüchtlinge veröffentlicht, scheint aber selbst linguistische Schwierigkeiten zu haben. In einer Pressemitteilung ist das Wort „Sprache“ mit einem Rechtsschreibfehler versehen.

    Der neue Sprachtest wurde für diejenigen entwickelt, die sich mit ihren Ehepartnern wiedervereinigen wollen. Nach zweieinhalb Jahren werden damit ihre Sprachkenntnisse geprüft.

    Zuvor hatte der britische Premierminister David Cameron gesagt, es gebe „keine Garantie“, dass Menschen, die diesen Test nicht bestehen, nicht aus dem Land abgeschoben werden.

    Was den Rechtsschreibfehler in der offiziellen Pressemitteilung betrifft, zitiert die Seite Metro.co.uk einen Vertreter des britischen Innenministeriums: „Das war ein bedauerlicher Druckfehler, der nun korrigiert wurde“, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unter keinen Umständen: Zwei Drittel der Tschechen gegen illegale Migranten im Land
    Schweden: Obdachlose Landesbürger beneiden Euro-Migranten um bessere Lage - Medien
    Norwegischer Anwalt: Zwangsabschiebung von Migranten erinnert an Judenvertreibung
    Tags:
    Sprache, Migranten, Großbritannien