03:47 25 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    10864
    Abonnieren

    Der Gastransit aus Russland nach Europa über die Ukraine ist laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow unzuverlässig. Das Pipelineprojekt Nord Stream 2 soll dieses Problem lösen.

    Wegen der nicht konstruktiven Haltung der EU verkündete Russland im Dezember 2014 die Schließung des Gasprojekts South Stream.

    „Wir konnten nicht weiter auf eine Wende in Brüssel bezüglich des South Stream warten und so haben wir nach einer Alternative gesucht. Europa braucht das russische Gas, aber der ukrainische Transit ist unzuverlässig. Das können sie täglich beobachten“, erklärte der russische Außenminister Lawrow bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Moskau.

    „Täglich geben unsere ukrainischen Nachbarn diverse Erklärungen ab: Dass sie den Preis für den Transit um das zehnfache erhöhen werden, obwohl der Preis im Vertrag festgelegt ist, und so weiter“, fügte er hinzu.

    Laut dem Diplomaten ist „die Notwendigkeit eines direkten Transports russischen Gases in die Europäische Union eine Annahme, die alle teilen“.

    Somit sei „die Variante des Nord Stream entstanden. Obwohl das auch der South Stream sein könnte, wenn die Europäische Kommission, anstatt an geopolitische Spielchen zu denken, berücksichtigen würde, wie sie ihre Arbeit fair machen und der EU eine zuverlässige Energiesicherheit gewähren könnte“, fügte der russische Außenamtschef hinzu.

    Der russische Gaslieferant Gazprom und seine europäischen Partner (E.On, BASF-Tochter Wintershall, OMV, Shell, Engie) hatten sich Anfang September auf den Bau von zwei weiteren Pipeline-Stränge durch die Ostsee direkt von Russland nach Deutschland geeinigt. Die ersten zwei Stränge der Nord-Stream-Pipeline sind seit Oktober 2012 in Betrieb.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gazprom: Steigende Nachfrage nach Gas spricht für Bau von Nord Stream-2
    Streit um russisches Gas: Italiens Premier wirft Merkel politische Doppelmoral vor
    EU-Gipfel: Russisches Gas spaltet EU-Länder
    Nawalnys Wohnung von Gerichtsvollziehern gepfändet – Sprecherin
    Tags:
    Gas, Nord Stream 2, South Stream, Sergej Lawrow, Europäische Union