14:02 20 November 2019
SNA Radio
    Saudische Investoren

    Saudis wollen Iran mit Geheimkrieg der Ölpreissenkung „ersticken“ – Politologe

    © AFP 2019 / FAYEZ NURELDINE
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Rettungsanker in der Ölkrise (90)
    161081
    Abonnieren

    Saudi-Arabien und andere Länder des Golf-Kooperationsrates senken zielgerichtet die Ölpreise. Sie wollen dem Iran und anderen Ölförderländern wie Russland schaden, sagt der Politologe und Arabist Bassam Tahhan.

    „Es wird ein geheimer Krieg zur Preisesenkung geführt, wobei die Saudis und die anderen Ölförderländer des Golf-Kooperationsrates den Weltmarkt mit dem Rohstoff weiter übermäßig vollstopfen und die Preise nach unten drücken, um den Iran zu ersticken. Aber nicht nur den Iran, sondern auch Russland, Algerien und Venezuela – die ganze „antiamerikanische“ Achse, die von diesen Staaten geschaffen wurde“, so der Politologe in einem Interview für den Fernsehsender RT.

    Wie er weiter betonte, geht es um die Staaten, die sich den Anweisungen von Washington hinsichtlich der Ukraine, Syrien und des Jemen widersetzt haben.

    Der Streit zwischen Riad und Teheran werde kaum zu einem Krieg führen, wenn man Irans militärische Macht und seine Fläche bedenke. Und es werde Saudi-Arabien auch nicht gelingen, der Uno und dem Westen eine Resolution abzutrotzen, die den Iran verurteilen und eine Intervention voraussetzen würde. Vielmehr könnte Saudi-Arabien selbst von den Verbündeten des Iran attackiert werden, wie etwa vom Jemen. Und gerade in diesem Fall würden die Preise steigen, wenn die Erdölfelder der Saudis zerstört würden. 

    Die Vereinigten Staaten würden laut Tahhan einem Krieg zwischen Saudi-Arabien und dem Iran nicht im Wege stehen, denn die USA könnten in diesem Fall Waffen sowie an die Saudis als auch an die Iraner liefern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Rettungsanker in der Ölkrise (90)

    Zum Thema:

    Saudi-Arabien und Iran: Islamische Welt in der Zerreißprobe
    Syrien-Krise: Iran will „negativen Einfluss“ Saudi-Arabiens verhindern
    Billiges Öl: US-Firmen stehen kurz vor Bankrott
    Aufhebung der Iran-Sanktionen drückt Öl-Preise auf Rekordtief
    Vom Opfer zum Retter? Russland könnte Ölpreissturz stoppen
    Tags:
    Ölförderung, Ölpreis, Krieg, Riad, Teheran, Jemen, Iran, Saudi-Arabien, Washington, Russland