05:46 05 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1648
    Abonnieren

    Nach deutschen Medienangaben hat ein Mann mit arabischem Aussehen unweit von Köln eine große Menge von Ammoniumnitrat gekauft, das unter anderem für den Bau von Bomben verwendet werden kann.

    Ein arabisch aussehender Mann soll am vergangenen  Freitag in einem Baumarkt in Pulheim auffallend viel Ammoniumnitrat gekauft haben, berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf Ermittlungskreise.

    Inzwischen veröffentlichte die Kölner Polizei Fotos des etwa 40-50 Jahre alten Mannes.

    „Er sprach gut Deutsch. Er hat eine spitze Nase und hohe Geheimratsecken. Er trägt einen kurzen dunklen Vollbart, im Kinnbereich leicht grau.“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

    Sollte der Mann nicht gefunden werden oder sich selbst melden,  könnte der traditionelle Rosenmontagszug abgesagt werden, wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf Ermittler  berichtet.

    Zum Thema:

    Angst vor neuen Übergriffen: Stadt in NRW sagt berühmten Karnevalszug ab
    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    Rosenmontag, Köln, Deutschland