07:15 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Eine Protestaktion im US-Bundesstaat Oregon

    USA: Toter bei Bauernprotesten

    © AFP 2017/ Rob Kerr
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 636

    Eine Protestaktion im US-Bundesstaat Oregon endet dramatisch. Die amerikanische Polizei erschießt einen Landwirt. Zusammen mit anderen Bauern hat er ein leerstehendes Verwaltungsgebäude auf dem Gelände eines Nationalparks besetzt.

    Der tragische Vorfall ereignete sich, als die Polizei das Gebäude stürmte. Der Anführer der Protestgruppe und sechs ihrer Mitglieder sind verhaftet. Die bewaffneten Landwirte forderten von der Regierung, dass ihnen Land überlassen wird, welches sie vom Staat gepachtet haben.

    Der Schusswechsel ereignete sich – wie der russische Fernsehsender RT berichtet – nicht im Gebäude selbst, sondern auf einer Landstraße, die die Protestgruppe seit Anfang Januar besetzt hielt. In dieser Zeit habe der Aufstand landesweite Aufmerksamkeit erregt.

    Bis zum gestrigen Vorfall seien die Proteste überwiegend friedlich verlaufen. Die bewaffnete Gruppe habe das föderale Verwaltungsgebäude eingenommen, um ihren Protest gegen die Verhaftung zweier Bauern zum Ausdruck zu bringen, die sie für rechtswidrig halte. Danach sei die Forderung nach einer US-weiten Landreform erhoben worden.

    „Die Menschen müssen aktiv werden und sagen: Das ist unser Land! Und unsere Regierung! Aber wir haben es satt, wie sie das Land regiert! Entweder man kämpft oder man gibt auf – das ist jedem selbst überlassen. Die Zeit ist gekommen, für sich einzustehen!“, sagte eine Protestierende aus der Gruppe.

    Der Großteil der Bauern trage offen Feuerwaffen bei sich. Einige Juristen würden darin einen möglichen Gesetzesbruch erkennen.

    Der RT-Journalist Arun Gupta berichtet vom Ort des Geschehens: „Die Protestler sind überall um mich herum. Viele von ihnen haben Pistolen, Schrottflinten, halbautomatische Gewehre. Das sind nur die Waffen, die sie offen bei sich tragen. Einige sagten mir, sie sind bereit bis zum Tode zu gehen. Sie sehen sich als Patrioten, die für ihre Rechte kämpfen. Das stimmt auch – aber man muss sehen, was sie genau meinen. Sie legen die Verfassung sehr radikal aus. Eigentlich treten sie für die Abschaffung der US-Regierung ein.“

    Tags:
    Polizei, Arun Gupta, USA, Oregon