15:44 16 Dezember 2017
SNA Radio
    AKW in Akkuyu

    Türkei hofft auf Fortsetzung gemeinsamer Energieprojekte mit Russland

    © Foto
    Panorama
    Zum Kurzlink
    34688

    Wie der Energieminister der Türkei, Berat Albayrak, in einem Interview für den türkischen Sender NTV gesagt hat, hofft er auf die weitere Umsetzung der bestehenden Energieprojekte mit Russland.

    „Natürlich prüfen wir verschiedene alternative Energieträger, berücksichtigen die Diversifizierung der Energielieferungen und suchen nach neuen Lieferanten. Dennoch werden die bestehenden zuverlässigen Projekte im Energiebereich, mit denen wir keine Probleme hatten, weiterhin stabil fortgesetzt“, so Albayrak zum Thema der Energieprojekte mit der Russischen Föderation.

    Unter anderem erwähnte der Minister, dass er auf die weitere Umsetzung von lang- und mittelfristigen Projekten im Bereich der Atomenergie hoffe.

    2010 wurde zwischen Moskau und Ankara ein Abkommen über Kooperation beim Bau und der Verwaltung des Kernkraftwerks Akkuyu in der Türkei abgeschlossen.

    Zum Thema:

    Russland: Tourismus-Behörde warnt Türkei-Reisende vor Geiselnahmen durch IS
    Israels Verteidigungsminister bezichtigt Türkei des Öl-Kaufs von IS
    Lawrow: IS-Ölschmuggel über Türkei gehört unbedingt in UN-Bericht
    Tags:
    Energiebereich, Energie, Akkuyu, Russland, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren