03:04 10 Dezember 2019
SNA Radio
    S7

    S7 übernimmt Direktflüge von Moskau nach Deutschland von Air Berlin

    © Sputnik / Alexander Kryazhev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    161937
    Abonnieren

    Die russische Fluggesellschaft S7 Airlines hat ab 27. März die Aufnahme des Flugverkehrs von Moskau nach Berlin und Düsseldorf angekündigt, meldet die Airline.

    Früher hatte Air Berlin die genannten Routen beflogen, aber am 9. November 2015 die Flüge zwischen Düsseldorf und Moskau und am 10. Januar 2016 zwischen Kaliningrad und Berlin eingestellt. Der letzte Flug von Berlin nach Moskau hat am 18. Januar stattgefunden.

    Von März bis Mai wird es pro Woche fünf Flüge der S7 nach Berlin geben. Ab Juni sollen es sieben werden. Die Verbindung Moskau – Düsseldorf wird mit drei Flügen am Wochenende und dann Anfang Juni täglich aufgenommen.

    Direktflüge zwischen Berlin nach Moskau  gibt es von der russischen Aeroflot, der deutschen Germanwings und der Mongolian Airlines. Düsseldorf wird von Aeroflot angeflogen. Alle Fluggesellschaften bieten insgesamt 44 Flüge nach Berlin und 28 nach Düsseldorf  pro Woche an.

     „S7 übernimmt die neuen Ziele in einem guten Augenblick. Denn in der kommenden Sommersaison werden Urlauber bei der aktuellen Wirtschaftssituation nach den günstigsten Zielen suchen und Deutschland gehört gerade zu einem solchen Urlaubsziel. Da einige Fluggesellschaften die Verbindungen nach Deutschland im letzten Jahr gestrichen hatten — Air Berlin und Lufthansa verkehren nicht mehr zwischen Berlin und Moskau – ist die Konkurrenz weniger geworden“, teilte der Geschäftsführer des Reisebüros Pososhok, Kirill Faminski, RIA Novosti mit.

    Wie Faminiski sagte, sind Düsseldorf und Berlin größte Drehkreuze, so dass S7 einige „Segmente“ nach Deutschland von den Konkurrenten übernehmen könnte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Treffen mit Selenski: Putin zeigt sich zufrieden
    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    Schoigu spricht von Verstärkung der Luft-Komponente der russischen Atom-Triade
    Tags:
    Mongolian Airlines, Germanwings, Air Berlin, S7, Kirill Faminski, Russland, Deutschland