Widgets Magazine
09:24 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Riga

    Bürgermeister von Riga erfreut: Flüchtlinge wollen nicht nach Lettland

    © Fotolia / Krivinis
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    62620
    Abonnieren

    Die Tatsache, dass potentielle Asylbewerber aus dem Nahen Osten nicht nach Lettland einreisen wollen, ist laut dem Bürgermeister von Riga, Nils Ušakovs, eine „Erfolgsgeschichte“ für das Land. Das hat der Politiker in seinem Facebook-Profil geschrieben.

    Ušakovs Kommentar bezog sich auf die Worte der Staatssekretärin des lettischen Innenministeriums, die zuvor sagte, dass bis jetzt kein einziger Flüchtling den Wunsch geäußert hätte, nach Lettland einzureisen.

    „Ich verstehe diese Nachricht zweideutig: Es ist klar, dass sich niemand von uns Sorgen macht, wenn die Flüchtlinge nicht zu uns kommen wollen. Andererseits stellt sich heraus, dass nicht einmal Flüchtlinge aus Syrien zu uns reisen. Eine Erfolgsgeschichte…“, so Ušakovs.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Skandinavien unterstützt Rücknahme junger marokkanischer Flüchtlinge finanziell
    Flüchtlinge ante portas: Finnlands Premier eilt nicht mit Hausübergabe
    Deutschland: Flüchtlinge kosten Staat in nächsten zwei Jahren 50 Milliarden Euro
    Weitere 1600 Flüchtlinge aus Syrien suchen innerhalb von zwei Tagen Schutz in Türkei
    Tags:
    Migranten, Lettland, Riga