Widgets Magazine
10:01 16 Juli 2019
SNA Radio
    Panorama

    Immer mehr Terroristen in aller Welt schwören dem IS die Treue

    Panorama
    Zum Kurzlink
    37588

    Die Zahl der Terrororganisationen, die dem „Islamischen Staat“ Treue geschworen haben, beläuft sich weltweit auf mehr als 30 und steigt weiter an, erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon nach Angaben von AP.

    Ban Ki-Moon hat auch vor steigender Terrorgefahr seitens von mit dem IS verbundenen Gruppierungen von den Philippinen, aus Pakistan, Usbekistan, Libyen und Nigeria gewarnt. 

    Die Geschwindigkeit und das Ausmaß der Verbreitung der IS-Ideen in Afrika, Asien und im Nahost sind dem UN-Generalsekretär zufolge phänomenal: Sein Einflussbereich sei sich allein in den vergangenen anderthalb Jahren deutlich gewachsen.

    Gleichzeitig sei der IS „die reichste Terrororganisation“, ihr illegales Einkommen aus dem Erdölhandel sei 2015 auf 400 bis 500 Millionen Dollar gestiegen. Die Geldsummen, die in Banken auf den vom IS eroberten Territorien liegen, belaufen sich auf eine weitere Milliarde US-Dollar. Etwa die gleiche Summe bekommt die Terrormiliz durch „Steuererhebung“ für Lastkraftwagen, die die von IS-kontrollierten Territorien befahren, erläuterte Ban Ki-Moon.

    Die Terrormiliz IS stellt heute eine der größten Bedrohungen für die weltweite Sicherheit dar. In drei Jahren konnten die Terroristen bedeutende Territorien des Iraks und Syriens besetzen. Außerdem versuchen sie, ihren Einfluss auf die Länder Nordafrikas, insbesondere auf Libyen, auszudehnen. Nach verschiedenen Einschätzungen erreicht das vom IS kontrollierte Territorium bis zu 90.000 Quadratkilometer. Die Angaben zur Mitgliederstärke der extremistischen Organisation variieren zwischen 50. 000 und 200.000 Kämpfern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verfassungsschutz bestätigt: IS bringt Terroristen als Flüchtlinge getarnt in EU
    Truppenverlegung nach Libyen: Westen erwägt weitere Front im Anti-IS-Kampf
    Trump will „IS die Scheiße aus dem Leib prügeln“ – zusammen mit Russland
    Russlands Luftwaffe greift weitere IS-Stellungen in Syrien an
    Ban Ki-Moon fordert UN-Eingreiftruppen für Krisensituationen
    Tags:
    Terrorgefahr, Terrornetzwerk Daesch, Terrormiliz Daesh, Uno, Ban Ki-moon, Nigeria, Libyen, Usbekistan, Pakistan, Philippinen