12:04 09 Dezember 2019
SNA Radio
    “We can’t live without Cosmos“Konstantin Bronsit

    Russische Oscar-Nominierung: “We can’t live without Cosmos“

    © Foto : Bronzit/Screenshot © Sputnik / Alexei Danichev
    1 / 2
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 231
    Abonnieren

    Der Animationsfilm “We can’t live without Cosmos“ des russischen Regisseurs Konstantin Bronsit, der schon über 50 internationale Auszeichnungen bekommen hat, ist für einen Oscar als bester animierter Kurzfilm nominiert. 2009 war ein anderer Kurzfilm von Bronsit, „Lavatory Lovestory“, in die Top 5 der Kategorie Animation aufgenommen worden.

    Vier weitere Oscar-Kandidaten unter den Kurzfilmen in diesem Jahr sind der britisch-kanadische "Prologue" von Richard Williams, "Sanjay’s Superteam" des Regisseurs Sanjay Patel, "World of Tomorrow" von Don Hertzfeldt und "Bear Story" des Chilenen Gabriel Osorio.

    Welchem der Kurzfilme die Jury die Bestnote gibt, wird sich in zwei Wochen entscheiden. Aber schon jetzt setzen sich die ersten Medien mit den Kandidaten auseinander. So schreibt etwa die Badische Zeitung in einem Beitrag über die Oscar-Nominierungen in der Kategorie Animation:

    „Der russische ‘We can’t live without Cosmos’ von Konstantin Bronzit erzählt ganz schlicht zweidimensional, aber herzzerreißend und mit großer Tiefe, von zwei Kosmonauten, Buddies seit Kindertagen, die gemeinsam alle Schindereien der Ausbildung durchstehen, um ihren großen Traum zu verwirklichen. Dann aber reißt der Kosmos sie auseinander. Zumindest vorübergehend…“

    Die deutschen Zuschauer – mindestens diejenigen, die Kinder haben – mögen einen anderen Zeichentrickfilm von Konstantin Bronsit kennen: Aljoscha, der ruhmreiche Recke. Der 2004 erschienene Animationsstreifen war der erste in einer Serie von Trickfilmen über den bekannten russischen Helden. Der Regisseur hatte damals einem der Hauptcharaktere, dem „Drachen“ Tugarin, seine Stimme geliehen.

    Seit 2009 ist Konstantin Bronsit Mitglied der amerikanischen Akademie für Filmkunst und –Wissenschaft „Oscar“, Preisträger des französischen „Cesars“ sowie der russischen Filmfestivals „Nika“ und „Goldener Adler“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sibirien statt Hollywood: DiCaprio bekommt Fan-Oscar aus Jakutien
    From Russia with love: Bekommt DiCaprio lang ersehnten Oscar aus Sibirien?
    WADA sperrt Russland für vier Jahre
    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein
    Tags:
    Oscar, Konstantin Bronsit, Russland