06:08 25 April 2019
SNA Radio
    Die syrische Provinz Aleppo

    Türkei nimmt Provinzen in Nordsyrien weiter unter Beschuss

    © REUTERS / Ammar Abdullah
    Panorama
    Zum Kurzlink
    657142

    Türkische Artillerie hat die syrischen Regierungstruppen erneut unter Beschuss genommen. Beschossen wurde die Stadt Deir Jamal im Norden Aleppos, wie eine Militärquelle der Agentur RIA Novosti am Sonntag mitteilte.

    „Die Stadt Deir Jamal kam unter weiteren Beschuss der türkischen Kanonen im Norden von Aleppo“, so der Militärsprecher.

    Am Tag zuvor hatte die türkische Armee die kurdischen Selbstverteidigungskräfte (YPG) am Militärflughafen Menagh und im anliegenden Dorf unter Artilleriebeschuss genommen. Dabei trafen einige Schüsse zivile Wohnhäuser. Zudem wurde bekannt, dass eine Terroristengruppe ein von Kurden bewohntes Viertel im Zentrum von Aleppo angegriffen hat.

    Außerdem wurden vor etwa einer Woche Stellungen der syrischen Armee im Norden der Provinz Latakia durch die türkische Artillerie beschossen. Eine Granate schlug dabei in einer bewohnten Ortschaft ein, wobei mehrere Zivilisten ums Leben kamen.

    Nach Angaben der kurdischen Milizen sind diese Handlungen eine Reaktion auf ihre Erfolge gegen die Terroristen im Norden Aleppos. Vor etwa zwei Wochen hatten die kurdischen Selbstverteidigungskräfte den strategisch wichtigen Luftwaffenstützpunkt Menagh nahe der Grenze zur Türkei und 50 Kilometer nördlich von Aleppo von den Terroristen zurückerobert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mit Fall Aleppos werden schlimmste Alpträume Ankaras wahr
    Lawrow: Wider UN-Resolution – Türkei versorgt Terrorkämpfer bei Aleppo
    Syrien: Kurdische Offensive gegen Terror-Hochburg in Aleppo - VIDEO
    Tags:
    Terroristen, Zivilopfer, Kurden, Artilleriebeschuss, Latakia, Aleppo, Türkei, Syrien