Widgets Magazine
18:53 20 Oktober 2019
SNA Radio
    Krim

    Kiew verbietet Einreise für Schiffsbesatzungen nach Krim-Besuch

    © Sputnik / Konstantin Chalabov
    Panorama
    Zum Kurzlink
    167136
    Abonnieren

    Der ukrainische Sicherheitsdienst (SBU) hat ein Einreiseverbot für Besatzungen von Handelsschiffen verhängt, die ohne Erlaubnis Kiews in Häfen der Schwarzmeer-Halbinsel Krim einlaufen, berichtet der Pressedienst der Behörde.

    „(…) Im Zusammenhang mit den Verstößen gegen die Einreise auf ein zeitweilig okkupiertes Territorium der Ukraine und die Ausreise aus diesem Territorium werden solche Ausländer die Ukraine in den kommenden drei Jahren nicht besuchen dürfen, auch als Besatzungsmitglieder anderer Schiffe“, heißt es.

    Die Krim-Bevölkerung hatte bei einem Referendum im März 2014 mit mehr als 96 Prozent für eine Abspaltung von der Ukraine und eine Wiedervereinigung mit Russland gestimmt. Anlass für die Volksabstimmung war der nationalistisch geprägte Umsturz in Kiew. 

    Die Regierung in Kiew hält die Krim jedoch weiter für ukrainisches, zeitweilig „okkupiertes Territorium“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Französischer Parlamentarier Thierry Mariani will Krim im Oktober erneut besuchen
    Außenpolitiker: Einschüchterung von EU-Parlamentariern verdirbt Kiews Ansehen
    Kiew warnt alle Staaten vor Bestrafung wegen Krim-Besuch
    Delegationschef Mariani: EU-Blockade der Krim absurd
    Tags:
    Schiffe, Einreiseverbot, Inlandsgeheimdienst der Ukraine (SBU), Krim, Russland, Ukraine