SNA Radio
    Belgische Polizei in Brüssel

    Anwerbung für IS: Zehn Verdächtige in Brüssel festgenommen

    © AFP 2019 / LAURIE DIEFFEMBACQ / BELGA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrororganisation Daesh (307)
    1231
    Abonnieren

    In der Region Brüssel sind am Dienstag bei Hausdurchsuchungen zehn Menschen festgenommen worden, die mit der Anwerbung von neuen IS-Mitgliedern für den Kampf in Syrien in Verbindung stehen sollen, berichtet die belgische Staatsanwaltschaft.

    Dienstagmorgen seien auf Anfrage des Ermittlers der Stadt Lüttich, der sich auf die Terror-Bekämpfung spezialisiert, Haussuchungen in den Brüsseler Gemeinden Molenbeek-Saint-Jean, Koekelberg, Skarbek und Etterbeek vorgenommen worden.

    „Die Durchsuchungen fanden im Rahmen der Ermittlungen über die Anwerbung für den ‚Islamischen Staat‘ statt. Es konnte unter anderem festgestellt werden, dass sich viele Menschen nach Syrien begeben haben, um sich dort dem ‚Islamischen Staat‘ anzuschließen“, heißt es im Kommuniqué der Staatsanwaltschaft.

    Laut den Staatsanwälten wurden bei den Haussuchungen zehn Menschen festgenommen, die später vernommen werden sollen.

    „Alle Sachen, einschließlich Computer und Handys, die bei den Haussuchungen beschlagnahmt wurden, werden derzeit untersucht“, verlautete desweiteren aus der Staatsanwaltschaft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    Syrische Armee vernichtet an nur einem Tag mindestens 100 IS-Kämpfer
    Anwerber von IS-Henker Jihadi John verrät sich via LinkedIn
    Brüssel: Mutmaßliche Terror-Biker bleiben hinter Gittern
    Terrorgefahr in Belgien: Zwei Verdächtige in Brüssel festgenommen
    Tags:
    Terrorismus, Terrormiliz Daesh, Syrien, Brüssel