16:23 21 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2172
    Abonnieren

    Die Volkswagen Group Rus, das Tochterunternehmen von Volkswagen in Russland, hat über den Start einer Service-Maßnahme für diejenigen Fahrzeuge informiert, die von 2008 bis 2015 in Russland verkauft worden waren.

    Dabei handelt es sich um rund 43.000 Dieselfahrzeuge mit einem Motor vom Typ ЕА189, die sich einer Reparatur unterziehen sollen. Die Abgas-Software müsse dabei ausgetauscht werden, erklärt das Unternehmen.

    „Bis Ende 2015 galt für die in Russland verkauften Wagen die Abgasnorm Euro-4, in Europa ist Mitte 2015 die Klasse Euro-6 eingeführt worden“, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns. 

    25.592 der betroffenen Wagen sind PKWs der Marke Volkswagen, 7.012 Volkswagen Transporter, 3.684 Skodas und 6.652 Audis.

    Nur im Fall von drei Prozent der in Russland zurückgerufenen Autos, die mit einem 1,6-Liter-Motoren ausgestattet sind, wird neben der Modernisierung der Software auch der Einbau völlig neuer Technik notwendig sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trotz Sanktionen und VW-Skandal: Russen kaufen mehr Porsche
    Ex-FBI-Chef hilft VW bei Schlichtung von US-Klagen
    Abgas-Affäre: USA reichen Klage gegen Volkswagen ein
    Volkswagen will 2016 den neuen VW Polo GTI nach Russland bringen
    Medien: Volkswagen schraubt seit 2009 Umweltbelastungswerte herunter
    Tags:
    Abgas-Manipulationen, Volkswagen AG, Volkswagen Group Rus, Deutschland, Russland