10:40 24 September 2017
SNA Radio
    Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod

    Fotoreporter von Rossiya Segodnya siegt bei World Press Photo

    © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    Panorama
    Zum Kurzlink
    53308762

    Zwei russische Fotografen sind beim internationalen World Press Photo-Wettbewerb in Amsterdam als Sieger ausgezeichnet worden. Vladimir Pesnya, Fotojournalist der Medienholding Rossiya Segodnya, siegte in der Kategorie „Sport“ mit seiner Fotoreportage über Eishockey-Amateurspieler aus der russischen Kleinstadt Wetluga.

    • Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    • Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    • Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    • Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    • Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod
      © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    1 / 5
    © Sputnik/ Vladimir Pesnya
    Eishockey-Amateurspieler in Wetluga bei Nischni Nowgorod

    Sein russischer Kollege Sergej Ponomarjow wurde in der Kategorie „News“ für eine Reportage zum Thema Flüchtlinge zum Sieger gekürt.

    Eine Reportage zum Thema Flüchtlinge
    © Foto: Sergey Ponomarev for The New York Times
    Eine Reportage zum Thema Flüchtlinge

    Der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis ging an den australischen Fotografen Warren Richardson für sein Bild von einem Flüchtling mit dessen Baby am ungarischen Grenzzaun. Der Australier hatte im August fünf Tage an der Grenze von Serbien zu Ungarn campiert und sich vor der Polizei versteckt, bevor er die Aufnahme machen konnte.

    Flüchtling mit dessen Baby am ungarischen Grenzzaun
    © Foto: Warren Richardson
    Flüchtling mit dessen Baby am ungarischen Grenzzaun

    Die Jury hatte aus etwa 83.000 Fotos die besten ausgewählt. Fast 5800 Fotografen hatten sich um die Preise beworben, die in acht Kategorien an 41 Sieger vergeben wurden.

    Zum Thema:

    World Press Photo: RIA Novosti zeigt prämierte Fotos aus eigenem Haus
    Fotokorrespondenten von Rossiya Segodnya zählen zu den Besten in Russland
    „Zensur“: Prag verweigert Akkreditierung für Rossiya Segodnya-Reporter
    Tags:
    World Press Photo, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren