SNA Radio
    Rettungsaktion nach Bombenanschlag in Ankara

    Türkische Kurden bekennen sich zum Bombenanschlag in Ankara – Medien

    © AFP 2019 / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1224169
    Abonnieren

    Die der Arbeiterpartei Kurdistans nahestehende kurdische Gruppierung Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) hat sich zum jüngsten Bombenanschlag in Ankara bekannt. Das teilten die „Falken“ am Freitag auf ihrer Website nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters mit.

    „Am Abend des 17. Februar unternahm ein Selbstmordattentäter eine Attacke auf einen Militärkonvoi… in Ankara. Der Angriff wurde vom unsterblichen TAK-Bataillon verübt“, zitierte Reuters aus der Erklärung der „Falken“. Den Angaben zufolge handelt es sich um einen Racheakt für das Vorgehen der Behörden im Südosten der Türkei.

    Beim Anschlag auf einen Bus mit türkischen Armeeangehörigen im Stadtzentrum von Ankara am vergangenen Mittwoch waren 27 Soldaten und ein Zivilist ums Leben gekommen sowie 81 Menschen verletzt worden. Präsident Recep Tayyip Erdogan machte die syrischen Kurdenmilizen für den Anschlag verantwortlich. Der Chef der kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD), Salih Muslim, wies jegliche Anschuldigungen zurück.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Anschlag in Ankara Vorwand für Bodenoperation in Syrien – Verband kurdischer NGOs
    Türkei macht Kurdenpartei für Anschlag in Ankara verantwortlich
    Anschlag von Ankara: Gemeinsames Vorgehen gegen Terror nötig - Moskau
    Tags:
    Bombenanschlag, Ankara, Türkei, Syrien