06:34 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2483
    Abonnieren

    Das Treffen des französischen Präsidenten Francois Hollande mit seinem argentinischen Amtskollegen Mauricio Macri ist von einer Reihe Peinlichkeiten überschattet worden.

    Hollands Aufruf zur Unterstützung bei der Lösung des Problems der syrischen Flüchtlinge blieb ohne eine öffentliche Reaktion, obwohl Macri eine Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus versprach.
    Eine weitere Blamage haben die Organisatoren des Besuches verursacht.
    Auf den Begrüßungsplakaten, die in ganz Buenos Aires für eine Atmosphäre der Gastfreundschaft sorgen sollten,  war anstatt der argentinischen Flagge eine der Flagge von Guatemala ähnliche gezeigt.

    „Holland, willkommen nach … Guatemala?? Die Flagge Argentiniens ist horizontal.“

    ​Auch die Festbeleuchtung der Stadt wollte nicht, wie sie sollte: Auf dem Gebäude des Néstor-Kirchner-Kulturzentrums war die Reihenfolge der französischen Trikolore verwechselt: Rot-Weiß-Blau statt Blau-Weiß-Rot.

    „Zuerst die Flagge Guatemalas und nun das Néstor-Kirchner-Kulturzentrum mit einer verdrehten französischen Flagge.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Hollande warnt vor Krieg zwischen Russland und der Türkei
    Paris bittet Buenos Aires um Hilfe bei Verteilung syrischer Flüchtlinge
    Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv
    Corona-Verstoß per Anweisung – Skandal in Hamburger Klinik? – Exklusiv
    Tags:
    Argentinien, Frankreich