Widgets Magazine
20:28 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Tbilisi

    Georgische Rache: Unbekannte schießen Ex-Minister für EU-Integration die Füße kaputt

    © Foto : Rex Features
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21697
    Abonnieren

    Der ehemalige Minister für die Integration Georgiens in die EU und die Nato und Oppositionsführer, Aleksi Petriaschwili, hat in der georgischen Hauptstadt Tiflis auf einem Friedhof mehrere Schusswunden erlitten.

    Petriaschwili besuchte das Grab eines Freundes, des georgischen Diplomaten Lewan Mikeladse, als nach Angaben des georgischen Innenministeriums zwei Unbekannte den oppositionellen Politiker zuerst verprügelten und ihm dann beide Füße durchschossen. Beide Männer hätten den Friedhof ungehindert verlassen. Die Motive der Täter sind bislang unbekannt.

    Im Krankenhaus stabilisierte sich der Zustand des Politikers, zurzeit werde er operiert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Schusswunden, Aleksi Petriaschwili, Tiflis, Georgien