10:58 30 März 2017
Radio
    Doppelanschlag auf Bagdader Markt

    IS bekennt sich zu Doppelanschlag auf Bagdader Markt

    Photo : EPA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    91451155

    Die Terrrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) hat sich zu den Explosionen auf einem Markt des vorwiegend von Schiiten bewohnten Stadtviertels Madīnat aṣ-Ṣadr in der irakischen Hauptstadt Bagdad bekannt, meldet die Irakische Nachrichtenagentur.

    Die Anzahl der Opfer des Doppelanschlags ist auf 28 Menschen gestiegen, 62 weitere wurden verletzt, so die Agentur unter Berufung auf eine Quelle aus den Sicherheitskräften. Zuvor war von 17 Opfern berichtet worden.

    Auf einem überfüllten Markt des vorwiegend von Schiiten bewohnten Stadtviertels Madīnat aṣ-Ṣadr sind zwei Bomben explodiert. Nach Medienangaben explodierte zunächst eine Bombe, einige Minuten später sprengte sich dann ein Selbstmordattentäter in der Menge in die Luft. Anderen Berichten zufolge verübten zwei Selbstmordattentäter den Terroranschlag.

    Im Irak ist die Lage im Zusammenhang mit den Aktivitäten der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS), die  heute eine der größten Bedrohungen für die Weltsicherheit darstellt, weiter angespannt.

    Tags:
    Islamischer Staat, Terrormiliz Daesh, Bagdad
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Joesi
      ja jaa... wer es glaubt, wird seelig!
      Ihr depperten CIA Deppen!
      Es wird allmählich langweilig mit Euch Idioten!
      Zum Glück hat uns Dr.Friedman vom US-Stratfor längst aufgeklärt, worin Eure dreckigen Destabilisierungsmethoden bestehen.
      www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw
    • avatar
      sophie.ostermann
      Schade um jeden IS-Kämpfer der überlebt
    • avatar
      Die Satansbrut, die von der "einzigen Weltmacht" in die Welt gesetzt wurde, vermehrt sich rasant und wird immer schneller ihren Erzeuger selbst vernichten. "Die Geister, die von den USA gerufen wurden, werden sie nicht mehr los!!
    • ropri
      Naja - ob man das so glauben Kann? Ich habe eher den Eindruck, daß sich der IS jeglichen Anschlag, der irgendwo verübt wird, auf seine Fahne schreibt. Vielleicht kommen sie sich damit richtig stark vor?
    • avatar
      ThomasAntwort anJoesi(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Joesi, danke für die Einstellung des Videos.
      Das bezeichnet die Strategie, welche die schon bei der Ausrottung der nordamerikanischen Urbevölkerung anwendeten Stämme aufeinander aufhetzen, mit veralterten Waffen beliefern und dann zum Schluß die Skalps schneiden.
    • avatar
      billyvorAntwort an (Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      hihardt,
      Ja äußerst seltsam, dabei hieß es doch auch hier stolz:
      Mission accomplished . Dann müssen wir wohl auch im Irak noch einmal ran, um das Chaos auch da perfekt machen.....:-[
    neue Kommentare anzeigen (0)