06:12 30 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    238
    Abonnieren

    Wegen überraschenden intensiven Schneefalls in der Nacht zum Mittwoch sind auf den Straßen der russischen Hauptstadt massenhaft Staus entstanden. Laut Daten des russischen IT-Portals Yandex betrug die Gesamtlänge der Staus am Mittwochmorgen mehr als 3.400 Kilometer – das ist länger, als die Distanz zwischen Moskau und Rom.

     

    Obwohl Meteorologen das Unwetter vorhergesagt hatten, haben viele Bewohner trotzdem auf dem Weg zur Arbeit Überraschungen erlebt.

     

     

    Viele Autos waren am Morgen unterm Schnee versteckt. Im Internet entstanden Mems: „Ok, Google, wo ist mein Auto?“

     

     

    Hier ein Standardbild auf dem Monitor des Navigators für den diesjährigen 2. März in Moskau.

     

     

    Der schlimmste Stau ist am Moskauer Autobahnring entstanden. Allein dort betrug die Länge des Staus 27 Kilometer.

     

    Ein von elenash65 (@elenash65) gepostetes Foto am 1. Mär 2016 um 23:47 Uhr

    Und hier noch ein paar Bilder…

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Natur spielt verrückt: Heiße usbekische Wüste unter dichtem Schnee
    Klirrende Kälte und hüfthoher Schnee: Härtetest für russische Militärs - VIDEO
    Qualifikation für „Armeespiele“: T-72 beim Manövrieren im Schnee
    Im Selbstbau-Panzer durch sibirischen Schnee: Russischer Lada jetzt auf Gleisketten
    Tags:
    Schneesturm, Stau, Moskau, Russland