SNA Radio
    UN-Hauptquartier in New York

    Uno-Bericht: Ukraine-Konflikt tötete über 9.000 Menschen

    © Sputnik / Sergey Guneev
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    10233

    Seit Ausbruch des bewaffneten Konfliktes in der Ukraine vor zwei Jahren sind 9.187 Menschen getötet, weitere 21.085 Menschen verletzt worden, wie Gianni Magazzeni vom Amt des Hohen Menschenrechtskommissars der Uno (UNHCHR) am Donnerstag bei einem Pressegespräch sagte.

    Damit stellte Magazzeni die neuesten Angaben vom 1. März 2016 vor. Bei den Toten- und Verletztenzahlen wurden Militärs und Zivilisten zusammengezählt.

    Laut Magazzeni waren allein vom 16. November 2015 bis 15. Februar 2016 rund 78 Menschen Opfer des Ukraine-Konflikts geworden. Die Waffenruhe im Osten der Ukraine sei weiter instabil und werde regelmäßig durch chaotische Feuerangriffe und Infanterieminen verletzt.  

    Am Donnerstag präsentiert das Uno-Amt des Hohen Menschenrechtskommissars den 13. Bericht zur Situation in der Ukraine. Das Dokument umfasst den Zeitraum vom 16. November 2015 bis 15. Februar 2016. 

    Die Behörden der Ukraine hatten im April 2014 eine Militäroperation gegen die selbsterklärten Volksrepubliken Lugansk und Donezk gestartet, die nach dem nationalistischen Umsturz im Februar 2014 in Kiew ihre Unabhängigkeit erklärt hatten. 

    Die Regelung der Situation im Donbass wird bei den Treffen der Kontaktgruppe in Minsk erörtert, wo seit September 2014 drei Dokumente verabschiedet wurden, in denen Schritte zur Deeskalation des Konflikts festgelegt sind, zu denen auch der Waffenstillstand gehört. Aber selbst nach Vereinbarung der Waffenruhe gibt es weiter Schusswechsel zwischen den Konfliktparteien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Donezk: Ukraine-Konflikt fordert weiteres Kinderleben
    Ukraine-Konflikt: Tote und Verletzte durch Gefechte am Sonntag im Donbass
    Uno: 7.000 Menschen im Ukraine-Konflikt getötet
    Ukraine-Konflikt: Acht Tote an einem Tag im Donbass
    Tags:
    Verletzte, Tote, Konflikt, Uno, UNHCHR, Gianni Magazzeni, Donezk, Lugansk, Ukraine