04:52 02 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8307
    Abonnieren

    In der sächsischen Stadt Radebeul ist am Donnerstagmorgen eine Asylunterkunft in Flammen aufgegangen, meldete der Pressedienst der örtlichen Polizei.

    Der Brand sei um 00:30 Uhr in einem Zimmer auf der zweiten Etage ausgebrochen, dort soll sich niemand aufgehalten haben. Nachdem das Feuer auf andere Räume übergegriffen war, wurden rund 120 Flüchtlinge evakuiert. Ein Wachmann und ein Asylbewerber seien mit Verdacht auf Rauchvergiftungen medizinisch behandelt worden, eine weitere Person habe Schnittverletzungen erlitten.

    Am 21. Februar war in der sächsischen Stadt Bautzen in einem leer stehenden Hotel, in dem Flüchtlinge untergebracht werden sollten, ein Feuer ausgebrochen. Dutzende Schaulustige applaudierten dem Brand.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Sachsens Ex-Innenminister Eggert: Xenophoben Pöbel unter Dauerverfolgungsdruck setzen
    Bautzen: Jubel und Applaus zum lodernden Flüchtlingsheim
    Floyd-Proteste: Sputnik-Reporter dokumentiert Eskalation in Washington – Fotos und Videos
    Tankwagen fährt in Demonstranten-Menge in Minneapolis – Video
    Tags:
    Brand, Flüchtlingsheim, Radebeul, Sachsen, Deutschland