00:12 05 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3610
    Abonnieren

    Wissenschaftler der Queen Mary University of London haben die Identität des Streetart-Aktivisten Banksy feststellen können. Robin Gunningham ist Absolvent einer öffentlichen Schule in Bristol, wie britische Medien berichten.

    • Banksy-Graffiti in London
      Banksy-Graffiti in London
      © Flickr / Gareth
    • Banksy-Graffiti in London
      Banksy-Graffiti in London
      Pixabay
    • Banksy-Graffiti in London
      Banksy-Graffiti in London
      © Flickr / Richard Cocks
    • Banksy-Graffiti in London
      Banksy-Graffiti in London
      © Flickr / Kenneth Lyngaas
    1 / 4
    © Flickr / Gareth
    Banksy-Graffiti in London

    Mehr Fotos: Der Gruselpark von Banksy

    Die Wissenschaftler nutzten in ihrer Arbeit das sogenannte Geographic profiling, das es erlaubt, nach den von einem Menschen am meisten besuchten Orten ein Persönlichkeitsprofil zu erstellen. Sie analysierten etwa 140 Orte in den Straßen von London und Bristol, wo der Künstler seine Arbeiten „veröffentlichte“.

    Banksy-Graffiti 'Dismaland'
    © REUTERS / Toby Melville
    Banksy-Graffiti 'Dismaland'

    Wie sich herausstellte, fallen diese Orte mit Bars, Fußballplätzen und anderen Adressen zusammen, wo sich Gunningham oft aufgehalten hatte. Bislang spekulierte man nur über seinen Vornamen – Robin oder Robert.

    Banksy-Graffiti
    © Foto : banksy.co.uk
    Banksy-Graffiti

    Kunstexperten betrachten Banksy als den prägnantesten Vertreter der Streetart-Kunst und des politischen Aktivismus. Seine Graffiti-Arbeiten unterzeichnet er mit dem Pseudonym Banksy. Einige seiner Arbeiten werden auf bis zu eine Million Dollar geschätzt.

    Zum Thema:

    Wende im „Gold-Krieg“ zwischen Venezuela und London: Deutsche Bank beansprucht 20 Tonnen
    Eklat bei „Maischberger“: Dürfen Weiße über Rassismus diskutieren?
    Die „heilige Angela“? Oskar Lafontaine platzt bei „Jubelarien“ für Bundeskanzlerin der Kragen
    Tags:
    Banksy