SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7162
    Abonnieren

    Estlands Verteidigungsminister Hannes Hanso hat dem Musik- und Tanzensemble „Alexandrow“ der russischen Armee die Einreise ins Land verboten. „Die militärische Kooperation zwischen Russland und Estland ist eingestellt“, begründete das Verteidigungsministerium die Entscheidung auf seiner Website.

    Laut estnischem Gesetz dürfen sich Vertreter ausländischer Streitkräfte, die im Dienst sind, ausschließlich mit einer Genehmigung des Verteidigungsministers auf dem Territorium Estlands aufhalten. Das Konzert war für den 21. Mai geplant.

    Im vergangenen Herbst hatten bereits Litauen, Lettland und Estland dem Ensemble die Einreise verweigert. Im November erklärte der Sprecher des estnischen Innenministeriums, Toomas Viks, dass er keinen Grund für das Verbot der Konzerte des „Alexandrow“-Ensembles sieht. „Estland ist stark genug, um keinen Krieg gegen Lieder zu führen. Das gehört zur Redefreiheit“, sagte er gesagt.

     

    Zum Thema:

    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland – Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Tags:
    Sing- und Tanzensemble der russischen Armee, Einreiseverbot, Hannes Hanso, Russland, Estland