23:51 02 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    810712
    Abonnieren

    Die Interessen des Vaterlandes sind laut dem Patriarchen Kyrill von Moskau und ganz Russland auch die Interessen des Volkes. Und in der aktuellen Lage sei die Verteidigung Russlands auch die Verteidigung des Christentums.

    „Russland tritt heute vielleicht als die Hauptkraft zur Verteidigung der Christen weltweit auf“, sagte der Patriarch am Sonntag.

    Außerdem merkte er an, dass sein Treffen mit Papst Franziskus vor allem auf die Verteidigung des Rechts, Christentum zu bekunden, gerichtet gewesen sei.

    „Ich bin froh, dass wir heute die Möglichkeit haben, die Bemühungen mit anderen zu vereinigen. Sie wissen natürlich von meinem Treffen mit dem Papst, welches vor allem darauf gerichtet war, diese Kräfte zu vereinigen“, so der Patriarch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Auch Kritik am Treffen von Franziskus und Kyrill – „Russische Kirche war isoliert“
    Zu Gast bei Pinguinen: Patriarch Kyrill besucht Antarktis
    Patriarch Kyrill und Papst Franziskus zusammengetroffen
    Papst Franziskus bezeichnet Treffen mit Patriarch Kyrill als „Geschenk Gottes“
    Tags:
    Christentum, Papst Franziskus, Patriarch Kyrill, Russland