04:19 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Der Präsident Afghanistans, Aschraf Ghani

    Präsident Afghanistans: Das Land wird für den IS „zum Friedhof“

    © REUTERS / Omar Sobhani
    Panorama
    Zum Kurzlink
    221143
    Abonnieren

    Wie der Präsident Afghanistans, Aschraf Ghani, laut der Agentur Associated Press am Sonntag sagte, hat die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, Daesh – in Russland verboten) im Osten Afghanistans eine Niederlage einstecken müssen.

    Den Sicherheitskräften des Landes sei es gelungen, die Islamisten aus der Provinz Nangahar an der afghanisch-pakistanischen Grenze zu vertreiben, teilte Ghani bei der Eröffnung der Parlamentssitzung mit. Wie er sagte, werde Afghanistan für den IS „zum Friedhof“. 
    Die afghanischen Sicherheitskräfte hatten bei einem 21-tägigen Einsatz in den Landkreisen Achin und Shinwar mehr als 200 Kämpfer liquidiert, heißt es in der Mitteilung.
    Die Lage in Afghanistan hat sich in den letzten Monaten merklich verschlechtert. Nachdem die radikale Taliban beträchtliche Territorien in ländlichen Gebieten unter ihre Kontrolle gebracht hatte, startete sie auch eine Offensive auf Großstädte. Zudem ist im Land der Einfluss der radikalen Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, Daesh – in Russland verboten) gewachsen, der sich hauptsächlich ehemalige Vertreter der radikalen Taliban anschließen. 


    Die Taliban und der IS sind miteinander konkurrierende Gruppierungen. Mitte Juni 2015 berichteten die Medien, Vertreter der Taliban hätten den IS in einem Schreiben aufgefordert, sich nicht in die Angelegenheiten der Taliban in Afghanistan einzumischen. Auf afghanischem Territorium hatte es früher Auseinandersetzungen zwischen diesen Gruppierungen gegeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Friedensprozess in Afghanistan: IS legt erstmals Waffen nieder
    Mit den Taliban reden - Afghanistan: Das westliche Regime weicht zurück
    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    Tags:
    Taliban, IS, Aschraf Ghani, Afghanistan