02:22 02 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    653079
    Abonnieren

    Der Grenzschutz des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB auf der Krim hat einen Versuch vereitelt, Munition von der Ukraine auf die Halbinsel zu schmuggeln. Das teilte die Pressestelle des Grenzschutzes in der Krim-Hauptstadt Simferopol am Samstag mit.

    Ukrainischer Staatschef Petro Poroschenko und Türkischer Premier Ahmet Davutoğlu in Ankara
    © AP Photo / Prime Ministry Press Service Pool
    „Die Munition wurde in einem Wagen sichergestellt, dessen Fahrer die Grenze am Übergangspunkt Dschankoi passieren wollte. Bei der Kontrolle seines VW Passat mit ukrainischen Kennzeichen wurden Munition mit einem Kaliber von 7,62 Millimetern, Munition mit 9-mm-Gimmugeschossen und die Halterung für ein Zielfernrohr sichergestellt. Zudem fanden die Beamten 85 nicht deklarierte Münzen von historischem und kulturellem Wert“, hieß es in der Mitteilung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko kündigt Beginn der Rückgabe der Krim an Ukraine an - Medien
    Ukraine: Warenverkehr mit der Krim gestoppt
    Ukraine will Luftverkehr über Krim mit Nato-Hilfe kontrollieren
    Defender 2020: Bundesregierung kommentiert und AfD kontert – Exklusiv
    Tags:
    Unterbindung, Munitionsschmuggel, Krim, Ukraine, Russland