05:58 26 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    35589
    Abonnieren

    Ein Passagierflugzeug aus Dubai ist beim Landeanflug auf die südrussische Stadt Rostow am Don abgestürzt. Als Unglücksursache werden starker Wind und schlechte Sicht vermutet.

    An Bord waren 61 Menschen. Bei den Insassen handelte es sich um 55 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Die Boeing 737-800 der Gesellschaft FlyDubai ist beim zweiten Landeversuch abgestürzt.

    Als Unglücksursache werden starker Wind und schlechte Sicht vermutet. Der Flug FZ981 ist in einer Höhe von 50 bis 100 Meter abgestürzt.

    Die Opfer sollen mehrheitlich russische Bürger gewesen sein. Unter Insassen sind nach Angaben des russischen Zivilschutzes drei Ausländer.

    Das Unglück habe sich gegen 3.40 Uhr Ortszeit (1.40 Uhr MEZ) ereignet, sagte der Gouverneur der Stadt, Wassili Golubew. Mehr als 700 Bergungsleute sind am Absturzort im Einsatz.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Tags:
    Flugzeugabsturz, Boeing 737, Rostow am Don, Russland