13:40 24 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Boeing-Katastrophe in Rostow am Don (18)
    14554
    Abonnieren

    Einer der beiden Flugschreiber der in der Nacht zum Samstag im Flughafen von Rostow am Don verunglückten Boeing 737-800 der Fluggesellschaft Fly Dubai ist jetzt entdeckt worden, wie RIA Novosti bei den Bergungsbehörden erfuhr. Nach der zweiten Black Box werde noch gesucht.

    Die Fluggesellschaft Fly Dubai präzisierte unterdessen die Staatsangehörigkeit der Fluggäste der Maschine: Es handelt sich um 44 Bürger Russlands, acht Ukraine, zwei Bürger Indiens und einen Staatsbürger Usbekistans.
     
    Beim Absturz der Linienmaschine im Flughafen der südrussischen Stadt Rostow am Don waren alle 62 Insassen ums Leben gekommen. Als Ursache werden schlechte Witterungsbedingungen vermutet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Boeing-Katastrophe in Rostow am Don (18)

    Zum Thema:

    Clooneys 14-Millionen-Euro-Villa „geht unter“ – Video
    Russen wollen Trumps Wiederwahl? US-Geheimdienstmitarbeiterin führte Abgeordnete in die Irre – CNN
    „Flat Earther" Mike Hughes stirbt in selbstgebauter Rakete – Video
    Massenschlägerei in Köln – Polizei schreitet mit Großaufgebot ein
    Tags:
    Flugschreiber, Flugzeugabsturz, Boeing 737, FlyDubai, Dubai, Rostow am Don, Russland