20:58 02 Juni 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Boeing-Katastrophe in Rostow am Don (18)
    14554
    Abonnieren

    Einer der beiden Flugschreiber der in der Nacht zum Samstag im Flughafen von Rostow am Don verunglückten Boeing 737-800 der Fluggesellschaft Fly Dubai ist jetzt entdeckt worden, wie RIA Novosti bei den Bergungsbehörden erfuhr. Nach der zweiten Black Box werde noch gesucht.

    Die Fluggesellschaft Fly Dubai präzisierte unterdessen die Staatsangehörigkeit der Fluggäste der Maschine: Es handelt sich um 44 Bürger Russlands, acht Ukraine, zwei Bürger Indiens und einen Staatsbürger Usbekistans.
     
    Beim Absturz der Linienmaschine im Flughafen der südrussischen Stadt Rostow am Don waren alle 62 Insassen ums Leben gekommen. Als Ursache werden schlechte Witterungsbedingungen vermutet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Boeing-Katastrophe in Rostow am Don (18)

    Zum Thema:

    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    „Antifa. Selbstverständlich“ – SPD und Esken geraten wegen Solidarität in die Kritik
    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    US-Proteste, G7, Hackerangriff auf Bundestag: EU-Chefdiplomat nimmt Stellung 
    Tags:
    Flugschreiber, Flugzeugabsturz, Boeing 737, FlyDubai, Dubai, Rostow am Don, Russland