03:33 21 Juli 2018
SNA Radio
    Polizei in Instanbul

    Zahl der Toten bei Selbstmordanschlag in Istanbul auf vier gestiegen, 20 Verletzte

    © REUTERS / Murad Sezer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1330

    Die Zahl der Toten bei der Explosion im Zentrum von Istanbul ist auf vier gestiegen. 20 Menschen haben Verletzungen erlitten, wie der Gouverneur der Stadt, Vasip Şahin, am Samstag mitteilte.

    „Die Explosion ereignete sich vor dem Gebäude der Stadtverwaltung im Gebiet Beyoğlu. Anscheinend war das ein Selbstmordattentäter. Vier Menschen sind gestorben, 20 wurden verletzt. Drei Menschen sind schwer verletzt“, sagte Şahin.

    Inzwischen hat die türkische Regierung schon bestätigt, dass die Explosion ein Selbstmordanschlag war.

    Das Gebiet des Anschlags ist von der Polizei abgesperrt. Vor Ort befinden sich Krankenwagen, Verletzte werden in Krankenhäuser gebracht.

    Die türkische Regierung hat Einschränkungen für die Berichterstattung über den Terroranschlag in Istanbul eingeführt, wie der Hohe Rat der Türkei am Samstag in Medien mitteilte.

    Die Einschränkungen gelten für die Veröffentlichung des Anschlagsortes bei Live-Übertragungen sowie die Live-Übertragung des Augenblicks der Explosion und der danach folgenden Geschehnisse. Außerdem dürfen die Opfer nicht gezeigt werden. Diese Praxis gilt als normal nach Terroranschlägen in der Türkei.

    Zum Thema:

    Selbstmordanschlag in Istanbul: Zwei Menschen tot, sieben verletzt
    Explosion in Fußgängerzone im Zentrum von Istanbul, mehrere Verletzte
    Deutschland schließt sein Generalkonsulat in Istanbul
    Türkei: Terroristinnen attackieren Polizeirevier bei Istanbul - VIDEO
    Tags:
    Selbstmordattentaeter, Terroranschlag, Istanbul, Türkei