Widgets Magazine
21:13 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Blick auf den Hamburger Hafen. Von unten nach oben: Werftgelände Blohm + Voss, Kuhwerderhafen, Kaiser-Wilhelm-Höft, Kaiser-Wilhelm-Hafen, Ellerholzhöft, Ellerholzhafen.

    Säure ausgelaufen: Großer Chemieunfall in Hamburg - viele Stadtteile betroffen

    © Wikipedia/ Ajepbah
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4636
    Abonnieren

    Ein Chemieunfall mit Schwefelsäure hat sich am Montagmorgen im Hamburger Stadtteil Steinwerder ereignet. Medienberichten zufolge hat ein Gabelstapler in einer Lagerhalle ein 1000-Liter-Säurefass beschädigt.

     

    Außerdem sei bei dem Unfall auch ein ebenfalls 1000 Liter großes Fass Salpetersäure von einem Regal gestürzt und zerbrochen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Durch eine Reaktion der beiden Säuren hätten sich giftige Dämpfe gebildet.

    Die Feuerwehr bittet nun die Bewohner der Hamburger Stadtteile HafenCity, Alt- und Neustadt, Wilhelmsburg, Steinwerder, Kleiner Grasbrook und Klostertor die Fenster geschlossen zu halten.

     

    +++ EINSATZ AKTUELL: GEFAHRGUTEINSATZ IN HH- STEINWERDER +++Aktuell läuft für die Feuerwehr Hamburg ein…

    Posted by Freiwillige Feuerwehr Hamburg on Monday, March 21, 2016

     

    Bis jetzt wurden keine Verletzten gemeldet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Chemieunfall, Salpetersäure, Schwefelsäure, Hamburg, Deutschland