Widgets Magazine
12:43 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)

    Natürlich extrem: Weißrusse will bei ESC 2016 nackt mit Wölfen tanzen

    © Foto: NMK
    Panorama
    Zum Kurzlink
    151866
    Abonnieren

    Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow), will absolut nackt auftreten, wie Medien berichten. Dabei will er bei seiner Show zwei echte Wölfe dabei haben.

    • Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)
      Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)
    • Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)
      Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)
    • Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)
      Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)
    1 / 3
    Der weißrussische Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2016, IVAN (Alexander Iwanow)

    IVANs Produzent Wiktor Drobisch zufolge braucht man eine Sondererlaubnis von den schwedischen Organisatoren des Gesangswettbewerbs, um die Wölfe auf der Bühne auftreten lassen zu können. Momentan werde mit der Eurovision-Führung intensiv verhandelt.

    „Die Schweden zucken bis jetzt nur mit den Achseln. Ja, Sascha wird absolut nackt auf der Bühne sein. Und ja, es wird Wölfe geben“, sagte Drobisch.

    Laut Drobisch identifiziert sich jeder Mensch mit irgendeinem Tier. „Manchmal verdrängen wir es in uns, nicht jeder kann dem ins Gesicht sehen. Wir wollen, dass alle diese schmale Grenze zwischen Mensch und Natur spüren“, fügte er hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Eurovision Song Contest: Rückruf von Xavier Naidoo „Gutmenschentotalitarismus“?
    Polina Gagarina und Conchita Wurst bei Eurovision in Wien
    EU-Datenschutzreform: Fast wie Eurovision Song Contest
    Tags:
    Eurovision Song Contest, Schweden, Weißrussland