01:11 18 Juli 2018
SNA Radio
    Explosionen am Flughafen Brüssel

    Explosionen am Brüsseler Flughafen als Selbstmordattentat eingestuft

    © AP Photo / Ketevan Kardava/ Georgian Public Broadcaster
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    262313

    Die Staatsanwaltschaft Belgiens bestätigt, dass es sich bei den Explosionen am Brüsseler Flughafen um einen Selbstmordanschlag handelt.

    Bei den jüngsten Anschlägen am Brüsseler Flughafen sind jüngsten Angaben zufolge 21 Menschen ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt, wie AFP unter Berufung auf Rettungsdienste meldet. 

    Vor den Explosionen seien belgischen Medien zufolge Schüsse und Schreie auf "Arabisch" zu hören gewesen sein. Laut dem belgischen Fernsehsender VTN wurden am Flughafen noch weitere Bomben entdeckt. Die belgische Regierung hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. 

    Belgiens Sicherheitsdienste sollen im Vorhinein über Angaben zu geplanten Anschlägen verfügt haben, Ort und Zeit waren nicht bekannt, berichteten örtliche Medien.

    Erst am Freitag war im Brüsseler Stadtteil Molenbeek der mutmaßliche Mittäter der Pariser Terroranschläge vom November, Salah Abdeslam, gefasst worden. Er soll mit mehreren Komplizen weitere Attentate in Brüssel geplant haben.

    Der Flughafen Brüssel-Zaventem bleibt bis zum 22. März, 6 Uhr morgens, vollständig geschlossen. Flüge werden gestrichen oder umgeleitet.

     

     

    Themen:
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)

    Zum Thema:

    Drei Sprengstoffgürtel im Brüsseler Flughafen gefunden
    Explosionen am Brüsseler Flughafen - Reaktionen in den sozialen Netzwerken
    Flughafen Brüssel: Zahl der Toten auf 17 gestiegen – weitere Bomben entdeckt
    Augenzeugenvideo aus dem Brüsseler Flughafen
    Tags:
    Flughafen, Brüssel, Belgien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren