03:08 23 März 2017
Radio
    Explosionen am Flughafen Brüssel

    Drei Sprengstoffgürtel im Brüsseler Flughafen gefunden

    © REUTERS/ Francois Lenoir
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    208751856

    Im Brüsseler Flughafen sind drei Sprengstoffgürtel aufgetaucht, wie der TV-Sender Euronews meldet.

    Bei den Explosionen, die bereits offiziell als Selbstmordanschläge anerkannt wurden, gibt es nach Angaben der Staatsanwaltschaft mindestens 13 Tote und Hunderte Verletzte. Zuvor war zeitweise von 17 Toten berichtet worden.

    Der Flughafen Brüssel-Zaventem bleibt bis zum 22. März, 6 Uhr morgens, vollständig geschlossen. Flüge werden gestrichen oder umgeleitet.

    Vor den Explosionen seien belgischen Medien zufolge Schüsse und Schreie auf "Arabisch" zu hören gewesen sein. Unbestätigten Informationen zufolge haben sich die Explosionen in der Nähe eines Schalters der American Airlines ereignet. Laut dem belgischen Fernsehsender VTN wurden am Flughafen noch weitere Bomben entdeckt.

    Die belgische Regierung hat die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Sicherheitsmaßnahmen wurden auch am Flughafen von Antwerpen verstärkt.

    Belgiens Sicherheitsdienste verfügten im Vorhinein über Angaben zu  geplanten Anschlägen, Ort und Zeit waren nicht bekannt, wie örtliche Medien berichten.

     

    Erst am Freitag war im Brüsseler Stadtteil Molenbeek der mutmaßliche Mittäter der Pariser Terroranschläge vom November, Salah Abdeslam, gefasst worden. Er soll mit mehreren Komplizen weitere Attentate in Brüssel geplant haben.

     

     

    Themen:
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    Tags:
    Flughafen, Brüssel, Belgien