03:10 23 März 2017
Radio
    Explosionen am Flughafen Brüssel

    Augenzeuge am Brüsseler Flughafen: Tote ohne Füße War Bombe im Gepäck?

    © AP Photo/ Ketevan Kardava/ Georgian Public Broadcaster
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    0 6110828

    Da die meisten Explosionsopfer am Brüsseler Flughafen buchstäblich zerschmetterte Füße haben, muss die Bombe vermutlich in einem Gepäckstück gelegen haben, wie der Flughafenmitarbeiter Alphonse Youla gegenüber Reuters sagte.

    Als die erste Bombe explodierte, habe der 40-jährige Mann Schreie auf Arabisch gehört, danach sei die Platten-Decke des Flughafens eingebrochen.

    „Ich half beim Hinaustragen von fünf Toten, ihre Füße waren zerstört, als ob die Bombe in einem Gepäckstück gewesen wäre“, sagte er. Seine Hände seien von den Opfern blutverschmiert gewesen, fügte er hinzu.

    Explosionen am Flughafen Brüssel
    © AP Photo/ Ketevan Kardava/ Georgian Public Broadcaster
    Explosionen am Flughafen Brüssel

    Am internationalen Flughafen und einigen Metrostationen Brüssels hat es am Dienstagvormittag mehrere Explosionen gegeben. Am Flughafen sind jüngsten Angaben zufolge 21 Menschen ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt. Bei der Detonation an der U-Bahn-Station Maelbeek im Europa-Viertel wird von zehn bis 15 Toten berichtet. Laut der belgischen Verkehrsgesellschaft STIB wurde die U-Bahn geschlossen, der öffentliche Verkehr eingestellt.

     

    Themen:
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)