Widgets Magazine
14:49 17 August 2019
SNA Radio
    Explosionen am Flughafen Brüssel

    Deutscher EU-Abgeordneter in Brüssel: "Es ist alles einfach nur schrecklich!"

    © AP Photo / RTL
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    9225

    Der EU-Abgeordnete Bernd Kölmel, der sein Büro mitten in der Brüsseler Innenstadt hat, war zwar am am Dienstagmorgen von den Anschlägen völlig überrascht gewesen, er und seine Mitarbeiter hatten aber Glück – unmittelbar von den Explosionen haben sie nichts abbekommen. Das Glück hatten aber nicht alle.

    "Meine Assistentin hat einen Bekannten, der stand 30 Meter von der Explosion am Flughafen entfernt“, sagte Kölmel in einem Telefongespräch mit Sputnik. „Er hat erste Hilfe geleistet und berichtete von jeder Menge Blut und abgerissenen Körperteilen. Der ist natürlich fertig.“

    Der 57-jährige Abgeordnete, der für die Partei ALFA — Allianz für Fortschritt und Aufbruch – im EU-Parlament sitzt, erklärte, er sei schockiert, dass an Plätzen, an denen er sich selber häufig aufhalte wie der Brüsseler Metro und dem Flughafen, solche Terrorakte verübt wurden. Die Anschläge haben das parlamentarische Leben in Brüssel heute zum Erliegen gebracht. Sämtliche Sitzungen sind laut Kölmel abgesagt.

    "Zurecht", wie er findet: "So eine Tragödie erfordert auch, dass man innehält und sich klarmacht, wie wichtig gerade auch die innere Sicherheit zum Funktionieren eines Staates ist".

    Das komplette Interview mit dem EU-Abgeordneten Bernd Kölmel finden Sie hier:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)

    Zum Thema:

    Kameras filmten Selbstmordattentäter vom Brüsseler Flughafen – Medien
    Zahl der Todesopfer in Brüssel auf 34 gestiegen – Medien
    Augenzeuge am Brüsseler Flughafen: Tote ohne Füße – War Bombe im Gepäck?
    Einschränkungen des Verkehrsnetzes nach Anschlägen in Brüssel
    Tags:
    Bernd Kölmel, Brüssel