14:39 18 Juni 2019
SNA Radio
    Soldaten am Anschlagsort in Brüssel

    Tätersuche zu Brüsseler Anschlägen: Drei mutmaßliche Attentäter aus Weißrussland

    © AFP 2019 / Cédric SIMON
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)
    9045

    Drei für die Anschlagsserie von Brüssel Tatverdächtige sind nach Informationen eines hochrangigen Beamten der Minsker Sicherheitskräfte weißrussische Bürger.

    „Zwei Verdächtige – Iwan und Alexej Dowbasch – stammen aus Homelskaja Woblasz (ein Verwaltungsbezirk im Südosten Weißrusslands – Anm. d. Red.), ein weiterer, Marat Junusow, ist gebürtiger Dagestaner, der vor einigen Jahren den weißrussischen Pass bekommen hat“, so ein hochrangiger Mitarbeiter der weißrussischen Rechtsschutzorgane gegenüber Sputniknews.

    ​Der Quelle zufolge besitzt Junusow neben der weißrussischen Staatsangehörigkeit auch noch die belgische. Die weißrussischen Geheimdienste „bleiben mit den europäischen Kollegen stets im Kontakt“.

    Polizei und Feuerwehr am Anschlagsort in Brüssel
    © AFP 2019 / Hatim Kaghat / Belga
    Zuvor war berichtet worden, dass russische Geheimdienste den belgischen Behörden Informationen über die Vorbereitung von Terroranschlägen durch drei aus Weißrussland stammende Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) übergeben hatten.

    Am internationalen Flughafen hat es am Dienstagmorgen um 8.00 Uhr Ortszeit zwei Explosionen gegeben. Die Belgische Regierung geht davon aus, das einer der Sprengsätze von einem Selbstmordattentäter gezündet wurde.

    Eine dritte Detonation gab es im Wagen einer U-Bahn an der Station Maelbeek im Europa-Viertel. Bei der Anschlagsserie kamen mindestens 34 Menschen ums Leben, etwa 150 wurden verletzt. Der Belgische Ministerpräsident stufte die Explosionen als Terroranschläge ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Explosionen erschüttern Brüssel (137)

    Zum Thema:

    Belgiens Premier: Anschläge haben nichts mit Festnahme des Paris-Terroristen zu tun
    Rund 200 Verletzte bei Terroranschlägen in Brüssel
    Nicht detonierter Sprengstoffgürtel im Brüsseler Flughafen entdeckt
    Auf der Suche nach Verdächtigten: Brüsseler Polizei führt Razzien durch
    Tags:
    Staatsbürgerschaft, Terroristen, Anschlagserie, Russland, Weißrussland, Brüssel