17:30 27 Juni 2017
Radio
    Polizei in Paris

    Premier Valls: Terrorgefahr in EU höher als vor Pariser Anschlägen

    © REUTERS/ Charles Platiau
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    3467210

    Die Terrorgefahr in Europa ist laut dem französischen Premier Manuel Valls so hoch wie nie, möglicherweise gar höher als vor den Anschlägen von Paris.

    „Eine Terrorgefahr auf derartig hohem Niveau hatten wir noch nie. Wie Innenminister Bernard Cazeneuve sagte, ist die aktuelle Gefahr mit der vor der Anschlagsserie von Paris gleichzusetzen oder möglicherweise gar höher“, sagte Valls dem Radiosender Europe 1.

    Vor diesem Hintergrund sei es dringend notwendig, die Kontrolle an den EU-Außengrenzen zu intensivieren, sowie „eine Entscheidung bezüglich einer Datenbank zu allen Fluggästen zu treffen“.

    Am Brüsseler Flughafen hatte es am Dienstagmorgen zwei Explosionen gegeben. Die belgischen Behörden gehen davon aus, dass mindestens einer der Sprengsätze durch einen Selbstmordattentäter gezündet worden war. Wenig später hatte sich eine weitere Explosion in der U-Bahnstation Maelbeek in der Nähe des EU-Viertels ereignet. Bei den Anschlägen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen, rund 250 wurden verletzt. Für die nächsten drei Tage hat das belgische Innenministerium Staatstrauer verkündet. Zu den Anschlägen bekannte sich die Terrororganisation Daesh (auch „Islamischer Staat", IS).

    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Nach Brüssel-Anschlägen: Toyota und Nissan verbieten ihrem Personal Belgien-Reisen
    Bei Explosionen in Brüssel möglicherweise gleicher Sprengstoff wie in Paris verwendet
    Brüssel: Zahl der Verletzten auf 230 gestiegen
    Die ersten Minuten nach Explosion: Panik am Flughafen Brüssel - VIDEO
    Tags:
    Anschläge, Grenzkontrolle, Terrorgefahr, Terroranschläge von Brüssel, Manuel Valls, Europa, Brüssel, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren