10:07 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Küchenschabe

    Paket mit Küchenschaben sorgt für Aufregung in schwedischer Postfiliale

    © Flickr / Mike Keeling
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1264
    Abonnieren

    Die Mitarbeiter einer Postfiliale in der nordschwedischen Kleinstadt Svenstavik waren in dieser Woche genötigt, sich an die Polizei zu wenden, als ein Paket Lebenszeichen gab.

    Wie das Portal The Local berichtet, ist unbekannt, ob die eingetroffenen Polizeibeamten das Paket geöffnet haben oder nicht, aber sie konnten den Inhalt der Postsendung feststellen.

    Es erwies sich, dass das Paket tatsächlich Lebewesen enthielt, im gegebenen Fall 300 Küchenschaben, die eifrig in einem Kasten mit speziellen Ventilationsöffnungen umher krabbelten.

    Wie sich später herausstellte, hatte der Empfänger dieser seltsamen Fracht die Insekten als Futter für seine Zöglinge bestellt – für Schlangen.

    Ein Paket dieser Art verstößt laut The Local gegen keinerlei Regeln: Man darf tatsächlich lebende Insekten verschicken, insofern es sich nicht um eine internationale Postsendung handelt. Das mit allen erforderlichen Poststempeln versehene Paket soll den Weg zu seinem Adressaten fortgesetzt haben.

    Ein Sprecher der Post bestätigte, dass alles regelgerecht getan worden sei, und betonte, dass sich die Mitarbeiter gefreut hätten, nicht die Fürsorge für die Tiere übernehmen und sie zeitweilig unterbringen zu müssen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel verliert bei Besuch in Auschwitz Gleichgewicht – Video
    Verkauft Amazon in Deutschland Fälschungen? – US-Behörde bereitet Schwarzliste vor
    „Was ist los?“: Putin spricht in Sotschi plötzlich Deutsch – Video
    Tags:
    Küchenschabe, Schweden