16:19 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    0 822
    Abonnieren

    Militärexperten haben mit der Minenräumung im historischen Teil der Oasenstadt Palmyra begonnen, wie ein Korrespondent von RIA Novosti vor Ort berichtet.

    Syrische Armee und Volksmiliz Wüsten-Falken kämpfen um Palmyra
    © Sputnik / Michail Woskresenski
    Zuvor hatte eine Quelle im Kommandostab der Offensivoperation auf Palmyra gegenüber RIA Novosti mitgeteilt, dass Sprengstoffexperten der syrischen Armee mit der Minenentschärfung in Häusern und auf den Straßen Palmyras begonnen haben.

    Die Minen seien von den IS-Kämpfern vor ihrer Flucht aus der Stadt gelegt worden.

    Der Verkehr in der Stadt bleibt derzeit noch größtenteils blockiert. Möglich ist nur der Zugang zur Hauptmoschee über die Straße, die bereits am Vormittag entmint worden konnte. Der historische Teil der Stadt ist von der syrischen Armee abgeriegelt, da die Zahl der Minen an Straßenrändern und in einzelnen Gebäuden sehr hoch ist. 

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass die syrischen Regierungstruppen Palmyra zusammen mit der Volksmiliz „Wüsten-Falken“ wieder gänzlich unter ihre Kontrolle gebracht haben.

    Sowohl die antiken Ausgrabungsstätten als auch angrenzende Wohngebiete seien nun wieder unter Kontrolle der syrischen Armee. Die IS-Kämpfer hätten sich derweil in ihre Hochburgen Rakka, Suchnah und Deir ez-Zor im Osten und Norden Syriens zurückgezogen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    US-amerikanischer Dank für syrisches Palmyra an Russland
    Kampf um Palmyra: Antike Stadt vollständig unter Kontrolle der syrischen Armee
    Russische Luftwaffe flog am Samstag 40 Angriffe bei Palmyra
    Tags:
    Regierungstruppen, Palmyra, Syrien