SNA Radio
    Angela Merkel vor der Presse nach ihrem Besuch in den Flüchtligscamp im September 2015. Anas Modamani ist der Mann rechts in der grünen Jacke

    Selfie-Wirrwarr: Wie Berliner Flüchtling auf Merkel-Bild zu Brüssel-Terrorist wurde

    © AFP 2019 / BERND VON JUTRCZENKA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2819147

    Der Syrer auf dem bekannten Selfie mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel ist kein mit den Brüsseler Anschlägen verbundener Terrorist, wie nun deutsche Medien berichten.

    Verschiedene Medien wollten zunächst eine auffällige Ähnlichkeit zwischen einem der Selbstmordattentäter von Brüssel und dem jungen Mann berichtet, der auf einem Selfie mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel vom September letzten Jahres zu sehen ist.

    Die Brüsseler Polizei hatte am Freitag ein Foto des mutmaßlichen Terroristen Najim Laashraui veröffentlicht. Am selben Tag hieß es in der Staatsanwaltschaft, dass gerade dieser Mann im Flughafen von Brüssel eine Bombe zur Explosion gebracht hätte. Nutzer sozialer Netzwerke meinten, ebendieser der Attentäter sehe dem Mann ähnlich, den sie auf einem Selfie mit Angela Merkel gesehen haben.

    „Der Junge auf dem Bild ist ein 18jähriger Syrer, der hier in Berlin bei einer deutschen Familie wohnt, mit der ich Kontakt habe. Er ist fix und fertig, weil der Post von anderen geteilt wird, ohne Fragezeichen… Verschiedene Menschen haben ihn aufgefordert, den Post zu entfernen “, heißt es in einem MMnews-Bericht.

    Anas Modamani lebt nach Angaben der Berliner Zeitung seit zwei Monaten bei einer Familie in Marzahn-Hellersdorf, absolviert einen Sprachkurs und möchte ein technisches Studium aufnehmen. „Ich bin wirklich traurig über das Verhalten der Menschen, die so etwas behaupten. Ich möchte in Berlin einfach nur in Frieden leben“, sagte Modamani gegenüber der B.Z.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Selfie, Flüchtlingscamp, Flüchtlingskrise, Migranten, Angela Merkel, Deutschland