Widgets Magazine
11:45 20 September 2019
SNA Radio
    Piraten vor nigerianischer Küste

    Als Piratengeisel im Dschungel: Russischer Matrose über seine Gefangenschaft

    © RIA Novosti.
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 521
    Abonnieren

    Der russische Seemann Iwan Rudnyj, der vor einem Monat vor Nigerias Küste von Piraten als Geisel genommen wurde, hat nun Journalisten erzählt, wie er die Gefangenschaft überlebte. Trotz Angst und schlechter Ernährung habe Rudnyj einen Dialog mit seinen Entführern herstellen können.

    „Es war schwer, ohne Beschäftigung dazusitzen. Aber ich zeigte mich aufgeschlossen, ich habe einen Dialog hergestellt“, sagte Rudnyj und lächelte. Gerade mit seinen Entführern, den Piraten, habe er kommunizieren können.

    Besonders in den ersten Tagen sei er verschreckt gewesen, habe aber gewusst, dass die Piraten für ihn Lösegeld verlangten. „Das ist ihre Arbeit. Das ist ihr Leben“, so Rudnyj. Die Summe, die die Seeräuber gefordert haben, konnte er jedoch nicht nennen.

     „Es ist unmöglich, ihnen zu entkommen. Sie sehen furchterregend aus, die Piraten. Sie tragen merkwürdige Kleidung und sind sehr verwegen, man sollte sich mit ihnen nicht anlegen“, so der Seemann. Am Anfang seiner Gefangenschaft sei es zu gefährlichen Situationen gekommen, später nicht mehr.

    Rudnyj war am vergangenen Sonntagabend in Murmansk eingetroffen. Am Flughafen wurde er von seiner Frau und Freunden empfangen. Nach eigenen Worten ist er gesund. Man habe ihn im Grunde gut behandelt, obwohl er ärmlich ernährt wurde: Reis, Nudeln und Wasser. Er wurde in einem Mangrovenwald im Dschungel gehalten, in einer geschlossenen und überwachten Hütte.

    Die Piraten hatten Ende Februar das französische Schiff Bourbon Liberty 251 gekapert. Neben den anderen Besatzungsmitgliedern haben die Seeräuber auch den russischen Seemann als Geisel genommen. Am Freitag hatte das russische Außenministerium die Freilassung von Rudnyj bekannt gegeben. Die Firma Bourbon hat ihrerseits die Befreiung der gefangenen Seeleute bestätigt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Überfall auf Tankschiff in Nigeria: Bewaffnete nehmen russische Matrosen als Geiseln
    Tausende Geiseln im Irak in der Gewalt der Daesh-Terroristen
    Putin kondoliert zum Tod von Geiseln bei Anschlag in Mali
    Tags:
    Nigeria, Russland