09:12 26 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8779
    Abonnieren

    Das israelische Anti-Terrorbüro hat die Israelis, die sich gerade in der Türkei befinden, aufgerufen, das Land unverzüglich zu verlassen. Das wird auf der offiziellen Webseite der Behörde nsc.gov.il mitgeteilt.

    Die Bewertung der Lage hat laut dem Büro einen beträchtlichen Anstieg der Gefahr ergeben, die von den Tarnorganisationen ausgeht, insbesondere von der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (auch Daesh, IS), die Sehenswürdigkeiten und israelische Touristen  ins Visier nimmt.

    „In diesem Zusammenhang hebt das Büro die Reisewarnstufe bezüglich der Türkei auf die zweite Stufe (hohe konkrete Gefahr) an und ruft die Bürger auf, auf Reisen in dieses Land zu verzichten“, heißt es in der Mitteilung.

    In letzter Zeit hat in der Türkei die Zahl der Terroranschläge drastisch zugenommen. Bei einem Selbstmordanschlag in Istanbul am 19. März waren vier Touristen, darunter drei Israelis, mit in den Tod gerissen worden, 39 Menschen wurden verletzt. Am 25. März sind bei einem Anschlag im Südwesten der Türkei drei Polizisten ums Leben gekommen. Vier Tage zuvor, am 21. März, waren in der Provinz Mardin bei zwei Explosionen drei Soldaten und ein Polizist getötet worden. Ankara beschuldigt die Arbeitspartei Kurdistans, für die Anschläge verantwortlich zu sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Israels Ex-Geheimdienstchef: Wie die Terrorgefahr in Europa gesenkt werden kann
    Apple-Streit: Israelische Firma hilft FBI beim Knacken von Terroristen-iPhone
    Israel reagiert auf Brüsseler Explosionsserie – alle Flüge aus Europa gestoppt
    Israels Präsident Rivlin dankt Russland für Kampf gegen Terrorismus
    Tags:
    Islamischer Staat, Terrorgefahr, Reisewarnung, Israel, Türkei