14:46 25 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (Winter 2016) (133)
    2436
    Abonnieren

    In einer Schule in der selbsterklärten Volksrepublik (VRD) Donbass ist es zu einer Explosion gekommen, teilte der Pressedienst des Innenministeriums der Republik am Dienstag mit.

    „Am 29. März hat sich in einer Schule in der Stadt Dokutschajewsk eine Explosion ereignet. Ein Achtklässler hatte fünf Patronen für ein schweres Maschinengewehr vom Typ Utjos zu einer Mathematikstunde mitgebracht und begonnen, eine Patrone zu zerlegen. In dem Augenblick war die Munition detoniert. Der Schüler hat eine schwere Handverletzung erlitten. Sechs Mitschüler wurden ebenfalls verletzt“, heißt es in der Mitteilung.

    Alle Betroffenen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Chirurgen versuchen nun, die Hand des Schülers zu retten. „Es ist aber bereits bekannt, dass das nicht gelingen wird“, so der Pressedienst.

    Laut dem Innenministerium soll ein Freund des Schülers die Munition in der Kampfzone gefunden und ihm später geschenkt haben. Nach dem Vorfall haben Polizisten bei Minderjährigen mehr als 200 ähnliche Stücke Munition sichergestellt.

    Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 eine Militäroperation gegen die selbsterklärten Volksrepubliken Lugansk und Donezk gestartet, die nach dem nationalistischen Umsturz im Februar 2014 in Kiew ihre Unabhängigkeit erklärt hatten. Nach jüngsten Angaben der Uno hat der Konflikt bisher mehr als 9.000 Menschenleben gefordert.

    Die Regelung der Situation im Donbass wird unter anderem bei den Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe in Minsk erörtert, die seit September 2014 drei Dokumente verabschiedet hat, in denen Schritte zur Deeskalation des Konflikts festgelegt sind. Aber selbst nach Vereinbarung der Waffenruhe gibt es weiter Schusswechsel zwischen den Konfliktparteien.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (Winter 2016) (133)

    Zum Thema:

    Rotes Kreuz mahnt Donbass-Bewohner zu Vorsicht vor nicht explodierten Geschossen
    Donbass droht Umweltkatastrophe durch radioaktiv verseuchtes Wasser
    Experte: Kiew schaut an humanitärer Katastrophe in Ostukraine vorbei
    Donezk: Dutzende Zivilisten in der ersten August-Woche getötet
    Tags:
    Munition, Schule, Explosion, Waffenruhe, Ukraine-Kontaktgruppe, Uno, Minsk, Donbass, Lugansk, Ukraine