10:09 28 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13881
    Abonnieren

    Die meisten anti-russischen Publikationen in den Medien kamen 2015 aus Deutschland, Tschechien und Polen, wie der Leiter des Sektors für regionale Sicherheit am Russischen Institut für strategische Forschung, Igor Nikolaitschuk, sagte.

    Das am meisten antirussisch gestimmte Land sei im vergangenen Jahr Tschechien gewesen, so Nikolaitschuk.

    „Was die Tendenz in der antirussischen Stimmung angeht, so konnten wir ein solches Ranking für das Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr aufstellen: Am meisten antirussisch war Tschechien, gefolgt von Polen. Deutschland, die USA und Österreich behielten ihre Positionen aus dem Vorjahr“, sagte er in einem Interview für Sputnik.

    Laut dem Forscher gibt es im Informationsumfeld neue Realitäten.

    „Zum ersten Mal in der Geschichte hat ein Außenminister, Sergej Lawrow, seinen ausländischen Amtskollegen, in diesem Fall John Kerry, aufgefordert, die gezielte Medienkampagne gegen sein Land zu stoppen, weil diese die bilaterale Zusammenarbeit beeinträchtigt. Das ist ein beispielloser Präzedenzfall.“

    Der Leiter des Zentrums für Verteidigungsstudien des Russischen Instituts für strategische Forschung, Grigori Tischtschenko, betonte, dass Russland erfolgreich gegen die westliche Informationskampagne standhalte.

    „Ich würde sagen, allein am Beispiel der Ereignisse in Syrien, dass wir diesen Informationskrieg gewonnen haben, das ist unser Sieg. Es werden aber immer weitere und größere Schlachten stattfinden", sagte er zu Sputnik.

    Laut Tischtschenko nehmen ausländische Medien aktiv an dem Propaganda-Krieg gegen Russland teil, welcher sich vor allem gegen den Präsidenten und die Medien richtet.

    „Den Medien wird Nichtobjektivität vorgeworfen. Dieser Vorwurf wird benutzt, um mehr Geld für den Informationskrieg gegen Russland zu fordern. Vor kurzem hat z.B. das US-Außenministerium eine Reform der ukrainischen Propaganda-Maschine genehmigt“, erläuterte der Forscher.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Stabil negativ: Deutsche Medien und ihr Russland-Bashing
    Das Jahr des deutschen Russland-Bashings: Die FAZ an der Spitze
    Und täglich grüßt das Murmeltier: Putin-Bashing bei ZDF und Bild
    Proteste in Montenegro: Regierungschef kämpft mit Russland-Bashing um Machterhalt
    Tags:
    Medienwelt, Medien, Wladimir Putin, Tschechien, Polen, Deutschland, Russland