17:33 27 Juni 2017
Radio
    Polizisten vor dem Brüsseler Flughafen

    Zielten Terroristen auf belgischen Premier? Ermittler haben neue Daten

    © AFP 2017/ John Thys
    Panorama
    Zum Kurzlink
    13279526

    Die Brüsseler Terroristen haben möglicherweise den belgischen Premierminister Charles Michel treffen wollen. In einem von den Attentätern zurückgelassenen Laptop wurde ein ausführlicher Plan und Fotos der Premier-Residenz in der Rue de la Loi 16 entdeckt, berichtet der TV-Sender RTBF am Mittwoch.

    „Ein Plan und ein Foto vom Büro des Premierministers in der Rue de la Loi 16 wurden in dem Computer entdeckt, der von einem der Terroristen in der Nähe ihres Verstecks in der Marie-Rose-Straße in der Gemeinde Schaerbeek zurückgelassen wurde“, teilt RTBF unter Berufung auf „verlässliche Quellen“ mit.

    In der Wohnung, in der sich die Terroristen versteckt hatten und von wo aus sie am 22. März zum Flughafen starteten, seien außerdem große Mengen von Sprengstoff entdeckt worden.

    Nun sollen die im Laptop enthaltenen Daten von FBI-Fachleuten ausgewertet werden, die den Belgiern bei der Ermittlung der Terroranschläge helfen. Wegen der neuen Informationen sollen laut dem Sender außerdem die Sicherheitsmaßnahmen rund um die Regierungsgebäude in Brüssel, darunter auch das belgische Parlament, verschärft werden.

    Zum Thema:

    Hunderte Araber in Brüssel erhalten SMS mit Aufrufen zur Bekämpfung von „Westlern“
    Nach Anschlägen in Brüssel: Polizei in ganz Europa auf Islamisten-Jagd
    Selfie-Wirrwarr: Wie Berliner Flüchtling auf Merkel-Bild zu Brüssel-Terrorist wurde
    Karte des Flughafens Brüssel in Athener Wohnung von Paris-Attentäter sichergestellt
    Tags:
    Flughafen, Terroristen, Charles Michel, Belgien, Brüssel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren