21:28 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5527
    Abonnieren

    Das Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) hat den Vorsitzenden der Serbischen Radikalen Partei (SRS), Vojislav Šešelj, im Prozess wegen Kriegsverbrechen während der Balkan-Konflikte Anfang der 90er-Jahre in allen Anklagepunkten freigesprochen.

    Der serbische Politiker war wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur Zeit der Balkankriege in den Jahren von 1991 bis 1993 angeklagt worden. Am heutigen Donnerstag verkündet das Gericht sein Urteil.

    Der Urteilsverkündung erfolgt in Abwesenheit des Angeklagten. Šešelj befindet sich gegenwärtig in Belgrad – 2014 hatte ihn der Strafgerichtshof aus gesundheitlichen Gründen vorrübergehend entlassen. Um 12 Uhr will er im Hauptquartier seiner Partei eine Pressekonferenz geben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Serbischer Radikale Šešelj will „Patrioten“ gegen EU-Beitritt mobilisieren
    Gattin des radikalen Serbenführers Šešelj kandidiert bei Präsidentenwahl in Serbien
    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Tags:
    UN-Kriegsverbrechertribunal, Vojislav Šešelj, Den Haag