06:18 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Palmyra, Ruinen des Baaltempels im März 2016

    Palmyra: Russische Militärs erwartet langwieriges Minenräumen

    © AFP 2019 / Stringer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8474
    Abonnieren

    Russlands Streitkräfte werden in den nächsten Tagen mit dem Minenräumen in Palmyra beginnen, wie der Vertreter des Anti-Minen-Zentrums der russischen Armee Major Dmitri Weretennik mitteilte.

    Dabei erläuterte er, dass „vor Ort“ entschieden werde, welche Objekte in erster Linie entschärft werden, „je nachdem, was die internationale Gemeinschaft für notwendig halten wird“.

    „Sprengkörper sind überall, deshalb ist das eine sehr schwierige, aufwendige und langfristige Arbeit, deren Fristen noch nicht bestimmt werden können“, fügte Weretennik hinzu.

    Außerdem soll das Minenräumen gleichzeitig auf dem Territorium des historischen Komplexes und in den Wohngebieten durchgeführt werden, „wohin die Zivilisten zurückkehren müssen“. „Alle entschärften Körper werden nach außerhalb der Stadt gebracht und dort vernichtet“, so Weretennik.

    Die erste Gruppe von russischen Spezialisten ist am Samstag in der syrischen Stadt Tadmor eingetroffen, an deren Rand der Geschichts- und Architekturkomplex von Palmyra liegt.

    Palmyra gehört wegen seiner antiken Ruinen zum Unesco-Weltkulturerbe. Im Mai 2015 wurde die historische Stadt von Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat erobert. Die wertvollen Bauwerke litten schwer unter der Extremistenherrschaft.

    In den Monaten nach der Eroberung Palmyras durch den IS hat die ganze Welt befürchtet, der IS würde Palmyra völlig dem Erdboden gleichmachen. Zahlreiche antike Bauwerke wurden sehr stark beschädigt, darunter der berühmte Tempel des Baal, der Tempel des Baal-Shamin und der Triumphbogen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Palmyra-Triumph: Putin erteilte Westen eine Lektion - Le Figaro
    Syrische Pioniere legen vier Kilometer der Straße Palmyra-Deir ez-Zor von Minen frei
    Tickende Zeitbomben von Palmyra: 3.000 Minen entschärft
    Operation Palmyra: Russischer Generalstab lüftet Details
    Tags:
    Minenräumen, Terrormiliz Daesh, Palmyra, Russland, Syrien